LANDESVERBAND


Landesverband Nord
 

Nach dem Tag der Bundeswehr in Jagel, traten die Kameraden des  Landesverband Nord wieder in Eckernförde in Erscheinung.

Mit der "Müllkippe Meer", einer Ausstellung zur Plastik- und Müllproblematik, wird gezeigt, wie einfach und schnell die Weltmeere von Menschenhand verschmutzt werden. Nicht nur das Kunststoffe sehr schnell hergestellt werden können, um uns das Leben zu erleichtern, so brauchen diese gleichen Kunststoffe hunderte von Jahren um wieder abgebaut werden zu können und damit erschweren sie uns unser Leben auf der Erde, im Wasser und an Land!

Die Natur braucht uns nicht, wir brauchen die Natur!
 


Der Marinestützpunkt Eckernförde zeigte sich wieder von seiner besten Marineseite:

Die Besatzungen des Minenjagdbootes „DILLINGEN“ und eines Ubootes der Klasse „U212A“ öffneten ihre Schotten zu einer Schiffsbesichtigung
Eine Vorführungen im sog. „Fast Roping“, also dem schnellen Abseilen aus einem Hubschrauber, konnte man hautnah verfolgen. Es gab Feuerwehrvorführungen und Vorführungen des Taucherdienstes. Des weiteren gab es eine Reihe militärhistorischer Fahrzeuge zu bestaunen.

Weitere Stände informierten über ihre Tätigkeiten:

Kommando Spezialkräfte der Marine,
das Seebataillon,
die Sportfördergruppe im Maritimen Fünfkampf,
die Wehrtechnische Dienststelle 71,
die Zivile Aus- und Weiterbildung (ZAW),
das Zentrum Einsatzprüfung,
das Zentrum Brandschutz,
der Verband Deutscher Ubootfahrer,
der Deutscher Marinebund,
der Bundeswehr Sozialdienst,
der Verband der Reservisten,
das Evangelisches Militärpfarramt,
das Deutsche Rote Kreuz,
das Technisches Hilfswerk.

Wettertechnisch war es durchwachsen, die Sonne setzte sich immer wieder durch und die Gäste nutzten die Regenschauer um sich intensiv in den Informationsständen sachkundig zu machen und sich auszutauschen.

kurz vor dem "fast-roping":

 



Ausstellung "Müllkippe Meer", Aufklärung durch Kurt-Ewald Finke: